Die Jungs aus Ashagram
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

 

Herzlich willkommen bei

"Hilfe für Kinder

in Chatterhat-Indien e.V."

 

 

 

 

 

 

Kinder im Kinderdorf

 

Der Verein

"Hilfe für Kinder

in Chatterhat - Indien e. V."

ist kein anonymes Hilfswerk,

sondern ist auf Öffentlichkeit und Ihre Mithilfe angewiesen

 

Gehen Sie mit! 

Zu des armen Freundes Haus.

 

 

 

 

Ein Teil unserer Patenkinder sind im Kinderdorf Ashagram. Die Versorgung in Ashagram ist besser als in den Dörfern und darum hat man die Kinder zu ihrem eigenen Schutz dieses Jahr nicht in die Sommerferien zu ihren Familien geschickt. Die Zeit verbringen die Kinder mit Spiel- Sport- und Lernzeiten. Das  neue Schuljahr steht vor der Tür und alle müssen gut vorbereitet sein.

Da das Hostel in Mailanijoth auch weiterhin geschlossen ist, sind einige Patenkinder derzeit mit in Ashagram untergebracht.

Wir wünschen unseren Schützlingen und auch den Verantwortlichen vor Ort alles Gute und bleibt gesund. 

Kirche HfK 1Kirche HfK 2Spendenübergabe

Jugendgruppe

 

 

Messdiener Spenden

an Jugendliche in Indien

Eigentlich machen die Messdiener einmal im Jahr einen großen Ausflug, beispielsweise in einen Freizeitpark. Doch dies war - wie so vieles in den letzten anderthalb Jahren - nicht möglich. In der Regel freut sich die Messdienergemeinschaft der Großpfarrei über gespendete Gelder der Gottesdienstbesucher nach der Messe, welche durch eine sogenannte Sonderkollekte gesammelt werden, um davon ihren jährlichen Ausflug zu finanzieren. Auch während der Pandemie konnten sie sich über großzügige Türkollekten zu besonderen Feiertagen, wie Weihnachten und Ostern erfreuen. Doch die Möglichkeit einen Ausflug in der gewohnten Größenordnung zu unternehmen war leider nicht gegeben. Aus diesem Grund brachte die Leiterrunde der Messdiener den Vorschlag ein, das gesammelte Geld denen zukommen zu lassen, die es in Zeiten der globalen Pandemie deutlich besser brauchen können. Und da immer noch nicht abzusehen ist, wann Ausflüge unter gewohnten Bedingungen wieder möglich sind, entschieden sich die Messdiener dazu, die Summe der gesammelten Gelder in Höhe von 500 Euro auf 1.000 Euro zu verdoppeln. „Es gibt Jugendliche in ärmeren Verhältnissen, die in diesen Zeiten die Unterstützung nötiger haben als wir Messdiener.“ sind sich Karolin Thiemann aus der St. Bonifatius Gemeinde in Bönen und Markus Schäfer aus der Herz-Jesu Gemeinde in Heeren einig.

Auch in dem Punkt, wo die Spende hingehen soll, war für die Messdiener schnell klar. Die Organisation „Hilfe für Kinder in Chatterhat-Indien e.V.“ mit mehreren Unterstützungs-projekten für Jugendliche in Indien durfte sich über einen lohnenswerten Spendenbetrag freuen. „Wir freuen uns über eine Spende mit der wir vor Ort in Indien viel bewirken können!“ unterstreichen Walter Potthof und Wolfgang Gornik bei der Spendenübergabe der Messdiener an den Verein.

Die Messdiener sind zuversichtlich, dass diese Spende in Zeiten der Pandemie den Jugendlichen weiterhilft und hoffen gleichzeitig weitere Personen zu animieren, ihnen zu folgen und ärmere Regionen zur Förderung von Bildungsmaßnahmen finanziell zu unterstützen. 

 

 

 

Der neue

Rundbrief Sommer 2021

ist da!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sommer 2021

 

Spenden Sie weiterhin für Hilfe für Kinder in Chatterhat-Indien e.V.,

damit wir unseren Kindern eine sichere Zukunft bieten können.

 

Neue Inhalte Pressemeldungen Aktionen
Patenschaften Hilfe für Kinder in Chatterhat-Indien e. V. Besuchen Sie uns auf Facebook!
Rundbriefe Unsere aktuellen Projekte Kontakt

 

Wie Sie uns helfen können...