Ashagram Picknick
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Reiseberichte

 

Mitglieder des Vereins reisen regelmäßig nach Indien, um sich über den aktuellen Stand der Projekte zu informieren und Eindrücke von der Entwicklung "unserer" Kinder zu erhalten. Die so erhaltenen Informationen und Eindrücke finden Sie hier in den Berichten unserer Mitglieder.

 

Diese Reisen sind übrigens - wie die gesamte Tätigkeit für den Verein - ehrenamtlich. Dem Verein fallen daher keine Kosten an.

 

 

Indien 2013, ein kurzer Reisebericht - Projekte in gutem Zustand.

 

Für 3 ½ Wochen waren die Bönener Wolfgang Gornik und Martin Otto sowie dem Werler Andreas Hiersemann in Indien um die Projekte des Vereins „HfK“ und die der Sternsinger im Pastoralverbund Bönen-Heeren zu besuchen.

Ashagram Haus Bönen

Station für die nächsten Wochen war das Kinderdorf ASHAGRAM in Ranidanga, West Benaglen – Indien. Das Kinderdorf ist derzeit das Hauptprojekt des Kinderhilfswerks und verfügt neben den Kinderhäusern, Küchen- und Administrationshaus einer kleinen Dispen-sery auch über ein Gästehaus mit vier kleinen Zimmern. Dieses Gästehaus wurde vor einigen Jahren durch private Gelder erbaut um Unterkunft für solche Besuche aber auch für interessierte Studenten zu bieten, die sich vor oder während ihres Studiums dort engagieren wollen. So war während unseres Aufenthaltes eine junge Frau aus dem Raume Köln mit dort anwesend. Ann Kristin wird nach einem weiteren Aufenthalt in Australien hier in Deutschland Sozialarbeit studieren.

mehr

 

 

 

Einsegnungsfeier der Asha Niketan School in 2009

Am Freitag dem 20.02.2009 war es soweit, die Asha Niketan Schule wurde feierlich von Bischof Thomas D´Souza eingesegnet. Nachbarn, befreundete Priester und Schwestern, der Ingenieur mit seinem Team und den Arbeitern, Lehrer, Schüler und Eltern … sie alle waren zu dem eindrucksvollen Programm mit der Segnungszeremonie, Liedern, Ansprachen und Tänzen eingeladen.

 

Nachdem das „Rote Band“ von Wolfgang Gornik und Renate Niggemann gemeinsam durchgeschnitten wurde, segnete Bischof Thomas mit viel Weihwasser ausgiebig alle Räume der Schule - von den Klassenräumen angefangen, über das Treppenhaus bis zum hintersten Winkel der Toilettenanlagen.

Einsegnung

Auch das neue Kinderhaus Maria wurde in die Einsegnung mit einbezogen. Nach einem Willkommenssong der Ashagrammütter wurden die Ehrengäste mit Blumengirlanden begrüßt und die jüngeren Schüler führten ihre Tänze auf.

Mehr

 

Flyer des Kinderdorfs zur Eröffnung der Schule

(zum Vergrößern anklicken)

Asha Niketan 2.JPGAsha Niketan.JPG